Im Zeichen der Bildung: JEAN MÜLLER fördert Projekt der Wiesbaden Stiftung

(Kommentare: 0)

12 Sechstklässler der Gutenberg-Realschule zu „LeseRittern“ geschlagen – Urkundenübergabe in Eltviller Mediathek

12 Schülerinnen und Schüler der Gutenberg-Realschule wurden am gestrigen Mittwoch in der Eltviller Mediathek von Hildebrand Diehl, Vorstandsmitglied der Wiesbaden Stiftung und ehemaliger Oberbürgermeister von Wiesbaden, zu „LeseRittern“ geschlagen. Das Projekt hat zum Ziel, die Lesekompetenz der Sechstklässler zu fördern. Hauptsponsor der seit 2008 bestehenden Initiative ist die Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville am Rhein.

Dank Samantha Marino von der Wiesbadener Schule für Schauspiel hatten die Kinder innerhalb des Projekts die Möglichkeit, vorhandene Leseschwächen zu erkennen und diese schließlich zu verbessern. Die personalisierten Urkunden – ebenfalls im Rahmen der Veranstaltung ausgehändigt – ermutigen die Heranwachsenden zusätzlich, aus Eigeninitiative zu Vorleseeinsätzen in Seniorenheimen oder Kindergärten zu starten. Das Engagement wird jeweils mit einem Fünf-Euro-Gutschein der Buchhandlung Hugendubel belohnt.

Voller Elan stellten die jungen Vorleser ihr Können unter Beweis: Goethes „Zauberlehrling“ hatten die SchülerInnen für das Auditorium vorbereitet. Dr. Bernhard Müller, Geschäftsführer JEAN MÜLLER, Eltville; Werner Rogler, Schulleiter der Gutenberg-Realschule Eltville; Hubert Rahn, Sozialdezernent der Stadt Eltville; und Theo Baumstark, Rotary Club Wiesbaden-Rheingau, waren ebenfalls gekommen, um sich von den Lesekompetenzen zu überzeugen.

Werner Rogler ist für das großzügige Engagement von JEAN MÜLLER äußerst dankbar: „Der Weg vom Lesen zum Vorlesen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um Bildung zu erhalten. Mit diesem Projekt haben wir die Möglichkeit „Lesen“ erlebbar zu machen. Diese Kompetenz wird den jungen Menschen das ganze Leben lang zugutekommen.“ Auch Hubert Rahn lobt die Zusammenarbeit: „Wir sind sehr stolz, als Stadt für den feierlichen Rahmen sorgen zu dürfen. Das „LeseRitter“-Projekt ist seit Jahren eine sehr erfolgreiche Kooperation mit allen Beteiligten.“

Seit der Gründung im Jahre 1897 durch Jean Müller, befinden sich der Firmensitz und die Hauptproduktionsstätte von JEAN MÜLLER in Eltville am Rhein. In dem seit über 100 Jahren wachsenden Unternehmen sind Tradition und Fortschritt eng verbunden. So ist das Unternehmen nicht nur stolz auf die vielen langjährigen Mitarbeiter, sondern kümmert sich auch aktiv um die Ausbildung des Nachwuchses. Mit fünf verschiedenen Ausbildungsberufen und einem dualen Studiengang sichert JEAN MÜLLER seine Zukunft - und die Zukunft der nächsten Generation.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.jeanmueller.de.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben