1. Mamma Mia! Patientenkongress in Frankfurt ein voller Erfolg!

(Kommentare: 0)

Frankfurt am Main, 7. Februar 2018.

Der 1. Mamma Mia! Patientenkongress Deutschlands am Weltkrebstag in Frankfurt traf alle Erwartungen. Eva Schumacher-Wulf und Anne-Claire Brühl, Initiatorinnen der Veranstaltung und ihre Partner, die Hessische Krebsgesellschaft e.V. als Schirmherrin, das Breast Net Rhein-Main und die German Breast Group sind positiv überrascht von der Resonanz. Mehr als 500 Patientinnen, Patienten sowie interessierte Gäste lauschten ab 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr den Themen der 42 hochkarätigen Referentinnen und Referenten im Plenum sowie in den Spezialgruppen zu 45 verschiedenen Themenbereichen. Dazu Prof. Dr. Jackisch, 1. Vorsitzender der Hessischen Krebsgesellschaft und Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Sana Klinikum Offenbach: „In über 40 Vorträgen konnten sich Interessierte und Betroffene über den aktuellen Stand der Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen informieren. Es waren lebhafte und gute Diskussionen, die uns zeigen, dass wir auf einem sehr guten Weg sind.“

Ziel war es vor allem, Empfehlungen zur Früherkennung näherzubringen, als auch die Vermittlung von Informationen und neuen Erkenntnissen aus klinischen Studien zur Optimierung von Behandlungen. „Ich bin hocherfreut, dass sich so viele Brustzentren und Onkologischen Praxen im Großraum Rhein-Main zusammen getan haben. Durch die enge Vernetzung und Kooperation sind wir in der Lage, bestmögliche Informationen und Hilfe in der Metropolregion anzubieten“, so Prof. Dr. Thill, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und Brustzentrum Agaplesion Markus Krankenhaus, Frankfurt und Breast Net Rhein-Main.

Über Mamma Mia!

Der Mamma Mia! Patientenkongress ist die Initiative von Eva Schumacher-Wulf, Herausgeberin des gleichnamigen Brustkrebsmagazins. Sie entwickelte im Jahr 2005, nach ihrer Brustkrebserkrankung das einzige Magazin zu diesem Thema in Deutschland: Mamma Mia! Seit September 2006 erscheint die Zeitschrift „Mamma Mia! Das Brustkrebsmagazin“ vierteljährlich. 2008 wurde das Magazin mit dem „Brustkrebskommunikationspreis“ der Deutschen Krebsgesellschaft ausgezeichnet. Im Mai 2009 wurde außerdem das Sonderheft „Komme ich aus einer Krebsfamilie? Informationen für Männer und Frauen zum familiären Brust- und Eierstockkrebs“ publiziert. Seither sind weitere Sonderhefte entstanden, so beispielsweise zur individuellen Tumortherapie, zur Brustrekonstruktion, zum metastasierten Brustkrebs oder zum familiären Darmkrebs.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben