Grube Messel gGmbH nimmt als Kooperationspartner des Weltnaturerbes Wattenmeer an ITB 2016 teil

(Kommentare: 0)

UNESCO Programm für nachhaltigen Tourismus im Welterbe

Messel, 7. März 2016 – Unter dem Motto „Tourismus und Naturschutz – eine nachhaltige Partnerschaft mit Potenzialˮ nimmt die Grube Messel gGmbH erstmalig als Kooperationspartner des Welt-naturerbes Wattenmeer an der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin teil. Die weltweit führende Reisemesse beginnt am 9. März in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm. Die ersten drei Tage sind ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten. Vom 12. bis 13. März öffnen sich die Tore auch für Endverbraucher. Die Vertreter der Grube Messel stehen Interessierten in der Halle 4.1, Stand 227 Rede und Antwort. 

„Die UNESCO-Welterbekonvention ist eines der bedeutendsten Instrumente zur Förderung des Schutzes des Kultur- und Naturerbes der Welt. Ich freue mich, mit dem UNESCO-Programm für nachhaltigen Tourismus im Welterbe zusammenzuarbeiten, um unsere Arbeit zum Schutz des Welterbes Wattenmeer einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machenˮ, so Rüdiger Strempel, Sekretär des Gemeinsames Wattenmeersekretariats (CWSS). Anja Domnick, CWSS Projektleiterin Nachhaltige Tourismusstrategie, meint dass Naturschutz, Tourismus und Erholung im Wattenmeer dank langfristiger Naturschutzpolitik und umfassender Schutz- und Managementpläne gut aufeinander abgestimmt sind. Der Status als Welterbe würde verpflichten, das Wattenmeer auch in Zukunft als ökologische Einheit zu schützen und zu erhalten.

Im Rahmen des 11. Pow-Wow für Tourismusfachbesucher wird das Welterbe Wattenmeer maßgeblich die Eröffnungsveranstaltungen am Mittwoch, 9. März mitgestalten. Referenten wie Peter Südbeck, Direktor des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, und Peter Debrine vom UNESCO-Welterbezentrum in Paris erläutern wie Tourismus im Welterbe verantwortungsbewusst und nachhaltig gestaltet werden kann. Anknüpfend an die letztjährige Podiumsdiskussion auf der ITB 2015 zum UNESCO-Welterbe als Best Practice-Beispiel einer nachhaltigen Tourismusentwicklung, finden in diesem Jahr fortführende Veranstaltungen zu diesem Thema statt.

Das vollständige Programm für Fachbesucher steht abrufbereit unter:

www.waddensea-worldheritage.org/events/2016-02-23-wadden-sea-world-heritage-presents-itself-itb-berlin

Am Wochenende können Besucher mittels einer breiten Palette von Aktivitäten die Einzigartigkeit des Weltnaturerbes entdecken. „Watt erleben und Watt gewinnenˮ – Partner und Unternehmen in der Destination Weltnaturerbe Wattenmeer präsentieren sich mit kulturellen, kulinarischen und spielerischen Aktionen.

Das vollständige Programm der Publikumstage steht abrufbereit unter:

www.waddensea-worldheritage.org/de/veranstaltungen/2016-02-23-das-weltnaturerbe-wattenmeer-praesentiert-sich-auf-der-itb-berlin.

 

Wir Menschen denken und leben in etwa 100-Jahres-Zeiträumen. Die Erdgeschichte im See der Grube Messel zeigt etwa 1.500.000 Millionen Jahre! Jeder Meter steht für etwa 10.000 Jahre Zeit, die der Messelsee und seine Bewohner uns ermöglichen in die Zeit zurück zu sehen. Das Fenster der Urzeit, die Grube Messel, birgt einen Schatz, der eine Vielfalt an Lebewesen, insbesondere Säugetieren von vor 48 Millionen Jahren zeigt, deren Erhaltungszustand und Menge an Fossilien weltweit einzigartig ist! Anmeldungen und weitere Informationen unter www.grube-messel.de. Das Besucherzentrum ist täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet
(letzter Einlass um 16 Uhr).

Zurück

Einen Kommentar schreiben