Die Dominikanische Republik rollt den roten Teppich aus

(Kommentare: 0)

Filmfestival vom 28. bis 29. September 2017 in Frankfurt

Frankfurt am Main, 23. August 2017. „Dominikanische Republik mit anderen Augen“ – unter diesem Motto startet das Generalkonsulat der Dominikanischen Republik erstmalig das DOMREP FILMFESTIVAL 2017, das am 28. und 29. September stattfindet. Treffpunkt ist das Frankfurter Filmforum in Höchst in der Emmerich-Josef-Straße 46 A.
Vier Filme aus der Dominikanischen Republik mit Genre wie Drama, Romantik und Komödie stehen auf dem abwechslungsreichen Programm. Im Rahmen des glamourösen Events wird am 28. September um 18 Uhr mit einem Begrüßungscocktail und dominikanischen Köstlichkeiten, gesponsert vom Tourist Board der Dominikanischen Republik, auf dem roten Teppich gestartet.

Im Anschluss erfolgt die Special-Filmvorstellung „Flor de Azúcar“, welcher im Namen der Dominikanischen Republik bei der diesjährigen Oscar-Verleihung als bester fremdsprachiger Film eingereicht wurde. Für Regie und Drehbuch zeichnet sich Fernando Báez Mella verantwortlich. Sowohl in seinem Heimatland als auch in New York erhielt er zahlreiche Ehrungen für dieses Werk. Ergänzt wird der Filmabend mit dem Streifen “Azul Magia” von Yoel Mora-les, der Anfang 2017 in die dominikanischen Kinos kam.

Zwei weitere Filmaufführungen folgen am 29. September, darunter das Drama “Voces de la calle” von Hans García.         Zum Abschluss des Filmfestivals haben Besucher die Möglichkeit, “La Familia Reyna” von Tito Rodriguez zu sehen.          Der Film wurde bereits bei den offiziellen Eröffnungen der renommierten Veranstaltungen „Dominikanisches Global Filmfestival“ und „Mar de Plata Filmfest“ ausgestrahlt und hatte am „Filmfestival von Guadalupe“ in 2016 teilgenommen.    Die Filme werden in Originalsprache mit deutschen Untertiteln gezeigt. Die Eintrittskarten können für sieben Euro im Frankfurter Filmforum in Höchst erworben werden.

Parallel zum zweitätigen Event-Ablauf sind Diskussionsrunden vorgesehen, bei dem Filmemacher, Schauspieler und Filminteressierte ihre künstlerischen Perspektiven austauschen.
Ziel des DOMREP FILMFESTIVAL 2017 ist es, die Dominikanische Republik erstmalig in Europa von ihrer filmischen Seite zu zeigen sowie als Verbindung zwischen dominikanischen und deutschen Regisseuren und Produzenten zu dienen.
“Die Dominikanische Republik ist wegen ihrer atemberaubenden Strände mit türkisfarbenem Meer für Foto-Shootings immer sehr bekannt gewesen. Nun sind es die Produktionsfirmen, die auf uns zukommen, um in unserem Land große Kinofilme mit Hollywood-Stars zu drehen, darunter „xXx: Die Rückkehr des Xander Cage“ mit Vin Diesel“, erklärt Petra Cruz, Europa-Direktorin des Tourist Boards der Dominikanischen Republik. „Somit stehen wir im Fokus der Filmindustrie und es werden zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen. Das ist großartig“, ergänzt Cruz. Auch Netflix-Produktionen wie "Die wahren Memoiren eines internationalen Killers" oder "47 Meters Down“ fanden in der Dominikanischen Republik statt, wie in dem Artikel von welt.de veröffentlicht wurde.
Der Vorspann auf Youtube steht hier zur Verfügung.

Über die Dominikanische Republik:
Der erste Tourist erreichte die Dominikanische Republik im Jahr 1492 und hieß Christoph Kolumbus. Reich an historischen Sehenswürdigkeiten, präsentiert sich das Land dem ausländischen Besucher heute als vielfältiges Reiseziel, in dem verschiedene Einflüsse aus Europa, Amerika und Afrika über mehrere Jahrhunderte hinweg zu einer neuen, modernen karibischen Kultur verschmolzen. Im Jahr 2016 kamen über 5,9 Millionen aus aller Welt. Von der International Association of Golf Tour Operators IAGTO drei Mal zum besten Golf-Reiseziel in der Karibik und Lateinamerika gekürt, bietet die Insel über 30 Designer-Golfplätze, zahlreiche Hotels & Resorts der Luxusklasse, atemberaubende Strände, lebhafte Städte und malerische Dörfer. Die landestypische Merengue-Musik sowie der -Tanz wurden im Jahr 2016 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit ernannt. Zudem ist die Dominikanische Republik als „Gastronomische Hauptstadt der Karibik“ ausgezeichnet worden. Ob Strand-, Golf- oder Aktivurlaub, aufgrund des breiten Angebots für alle Arten von Reisen ist die Karibikinsel bei Familien, Singles und Paaren jeder Altersklasse gleichermaßen beliebt, darunter internationale Stars und berühmten Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft.
Weitere Informationen: Tourist Board Dominikanische Republik, Hochstr. 54, 60313 Frankfurt, Telefon: +49-69-91397878,   Fax: +49-69-283430, E-Mail: germany@godominicanrepublic.com oder auf www.godominicanrepublic.com bzw. www.godominicanrepublic.com/elearning/.Kostenloser Download für Bildmaterial im Media Room/Image Gallery (rechts unten auf der Homepage).

Zurück

Einen Kommentar schreiben